Ja zum Elektrobus: Die Verkehrsbetriebe sagen Danke!

Die Verkehrsbetriebe Schaffhausen VBSH nehmen das positive Abstimmungsresultat zur Vorlage «Einführung von Elektrobussen mit Schnellladesystem» mit grosser Freude zur Kenntnis. Da die Verantwortlichen sehr viel Arbeit in die Strategie investiert haben, freut es sehr, dass die von allen Parteien getragene Vorlage angenommen wurde. Auch zeigt sich einmal mehr, dass sich ein transparentes Vorgehen auszahlt. So konnten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Vorfeld den Elektrobus selber ausprobieren, um festzustellen, dass die Elektromobilität bereits heute funktioniert. Zudem wurde das Projekt freiwillig der Volksabstimmung unterstellt. Die Zustimmung zeigt, dass das Schaffhauser Stimmvolk hinter dem Projekt steht. Das Resultat zeigt aber auch, dass sich mündige Stimmbürger nicht von Scharmützeln in Leserbriefen oder durch Halbwahrheiten in den sozialen Medien verunsichern lassen. Es ist den VBSH daher ein grosses Anliegen, für das entgegengebrachte Vertrauen Danke zu sagen.

Das positive Abstimmungsergebnis ist aber auch ein starkes Signal an die VBSH und ihre innovative Strategie. Die Kundinnen und Kunden wünschen sich ein modernes Unternehmen, das auf zeitgemässe Antriebsarten setzt und sich der Elektromobilität nicht verschliesst. Es ist aber auch ein äusserst positives Zeichen für die Stadt, die offen ist für Fortschritt und Innovationen. Der Mut der Politik, eine zukunftsweisende Flottenstrategie auszuarbeiten, hat sich ausgezahlt. Dies ist ein deutlicher Fingerzeig für andere Projekte und Städte. Es hat sich aber auch gezeigt, dass solche durchdachten Vorlagen zur Einführung der Elektromobilität mehrheitsfähig sind. Andere Städte im In- und Ausland werden Schaffhausen nun zum Vorbild nehmen – darauf dürfen wir stolz sein.

Mit dem Abstimmungsresultat ist aber auch ein klarer Auftrag des Volkes an die VBSH zur Umsetzung der Vorlage erfolgt. Die Bestellung der ersten Fahrzeuge wird nun unmittelbar ausgelöst und die Detailkonzeptionsphase beginnt. Bereits 2020 sollen die ersten Elektrobusse auf den Schaffhauser Strassen fahren, während der Rollout der insgesamt 15 Elektrobusse ab 2021 beginnen wird.

Weiterführende Informationen zum Projekt: https://www.schaffhauser-elektrobus.info/

STL Logo 0218 pos


Auf dem Versuchsgelände des Swiss Transit Lab in Neuhausen am Rheinfall engagieren sich der weltweit tätige ÖV-Systemspezialist Trapeze, dessen Tochtergesellschaft AMoTech sowie die Verkehrsbetriebe Schaffhausen VBSH für die Entwicklung von Dienstleistungen und Lösungen für die (automatisierte) Mobilität von Morgen. Unterstützt werden sie von der Regional- und Standortentwicklung des Kantons Schaffhausen. Ziel ist es nicht nur den selbstfahrenden Shuttle auf die Schaffhauser Strasse zu bringen, sondern im internationalen Kontext mit weiteren Partnern die Mobilität der Zukunft mitzugestalten.

  • Cloud basierte Leitstellenlösung von Trapeze

weitere News