50% fossilfrei bis Ende Jahr

Die Schaffhauser Elektrobusflotte wächst. Bereits stehen sechs Gelenk-Elektrobusse zum Einsatz bereit und werden in Kürze auf der Linie 3 eingesetzt. Davor braucht es noch eine Woche Geduld, da an der Ladeinfrastruktur Optimierungs- und Reinigungsarbeiten ausgeführt werden.

Nachdem Anfang September zwei weitere Gelenk-Elektrobusse durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) abgenommen wurden, haben die Verkehrsbetriebe Schaffhausen vbsh die beiden Fahrzeuge für den Linienverkehr bereitgestellt. Damit umfasst die Elektrobus-Flotte bereits sechs Gelenkbusse und einen Solobus. Die weiteren acht Busse der Grundetappe folgen etappenweise bis Ende Jahr, womit die vbsh dann zusammen mit den sieben bestehenden Trolleybussen die Hälfte seiner Betriebsleistung im Ortsverkehr rein elektrisch und damit fossilfrei zurücklegen werden.

Abschlussarbeiten an der Ladeinfrastruktur

Damit ab nächster Woche die nunmehr sieben Elektrobusse zum Einsatz kommen können, wird die Ladeinfrastruktur an der Bahnhofstrasse plangemäss abgeschaltet und gewartet. Dies geschieht ausserordentlich für alle Ladearme und Ladegeräte gleichzeitig, damit insbesondere die abschliessenden Installations-, Überpüfungs- und Reinigungsarbeiten effizient ausgeführt werden können. Aus diesem Grund verkehren die Elektrobusse während der nächsten Tage nicht auf den Linien. Werden in Zukunft Arbeiten an Ladearmen ausgeführt, werden diese aber sektional erfolgen, so dass die Busse an den anderen Ladearmen halten und laden können.

Einsatz auf der Linie 3

Pünktlich auf das nächste Wochenende werden dann die Ladestationen wieder eingeschaltet, so dass am 20. September auf der Linie 3 ein neues Zeitalter beginnen kann. Die sechs Gelenk-Elektrobusse werden ab dann nämlich im täglichen Kursverkehr eingesetzt. Damit ist die Linie 3 die erste städtische Buslinie, welche auf Elektrobusse umgestellt wird. Mit der schrittweisen Inbetriebnahme der weiteren acht Elektrobusse bis Ende Jahr folgen dann auch Einsätze auf weiteren städtischen Buslinien.

Die Gelenk-Elektrobusse werden im Busdepot Ebnat über Nacht an die Ladehauben angeschlossen und die Batterien mit 100% Wasserstrom aus dem Schaffhauser Rheinkraftwerk geladen.

weitere News